Wir sind Obstbau

Wir lieben alles Fruchtige und die Vielfalt heimischer Obstsorten begeistert uns. Ihrer Kultivierung und Verarbeitung gilt unsere Leidenschaft. All unsere Obstgärten liegen in den Ebenen nahe der Donau innerhalb des Ortsgebietes von Schwallenbach. Die Marille ist wohl der Star unter den Wachauer Obstsorten – unsere Lagen bieten dank kräftiger Sonneneinstrahlung und ausreichender Wasserversorgung auch zweifelsfrei perfekte Bedingungen für diese einmalige Frucht. Aber auch viele andere Obstsorten finden großen Gefallen an Klima und Böden der Wachau und gedeihen hier ausgesprochen prächtig.

Das Geheimnis ihres Geschmacks und ihrer Qualität ist Erfahrung und liebevolle Pflege. Wir haben eine seit mehreren Generationen gewachsene, beispiellose Expertise und Tradition in der Veredelung und Erziehung von Obstbäumen und Weinreben. Viele unserer Bestände stammen aus Eigenveredelung, sind stetig weiter veredelt worden und gehören zum Besten, das diese Region hervorbringt. Wir bauen auf Hohlkrone und Spindel an und haben eigenes System für die Betreuung unserer Bäume entwickelt: Vom Erziehungsschnitt bis zur Ernte können alle Schritte ohne große Leitern und selbstverständlich manuell ausgeführt werden. Diese überlegte Pflege bringt hohe Qualität, perfekte Fruchtgrößen, einen schönen Zuckergehalt und einen unvergleichlichen Geschmack.

Wir gehen eine Partnerschaft mit unseren Bäumen ein und sie beschenken uns mit ihrem Reichtum: Von Mai bis Oktober können wir unsere Kunden mit saisonalem Obst versorgen. Es ist uns ein Anliegen, das Bewusstsein für den Wert von Regionalität und Saisonalität zu stärken. Wir kultivieren alte Sorten wie den Weingartenpfirsich und beweisen mit unseren herrlich saftigen Nektarinen, dass es sich lohnt, heimischem Anbau den Vorzug zu geben. Und unsere Kirschen zum Selberpflücken sind nicht nur für die Kleinen ein wunderbares Sommererlebnis inmitten üppigster Natur.

Wir haben die richtige Frucht für jeden Einsatzzweck. In unseren Obstgärten mag es beschaulich zugehen, aber bei der Weiterverarbeitung und Lagerung der Früchte setzen wir ganz klar auf zügige Prozesse und modernste Kühltechnik. Jede Sorte zeichnet sich durch individuelle Eigenschaften aus – wir helfen gerne bei der passenden Auswahl.

Die Obstsorten und jeweiligen Sortenbezeichnungen sind nach Erntezeitpunkt gelistet.

Kontrollierte, integrierte Produktion.

Wir haben den Anspruch, Obst und Wein naturnäher und gesünder zu kultivieren, als es der gängige Standard verlangen würde. Wir veredeln unsere Bäume und Rebsetzlinge selbst, um die gebietstypischen Eigenheiten und die unempfindlichen alten Wachauer Sorten zu erhalten. Wir bearbeiten unsere Weingärten weitgehend ohne Pflanzenschutz und setzen pilzwiderstandsfähige Sorten ein.

Nach der Heranzucht in unserer Reb- und Baumschule pflanzen wir die Bäume und Reben ausschließlich in ausgesuchten Lagen, die eine hohe innere und äußere Qualität bringen. Wenn Farbe, Zuckergrade, Inhaltsstoffe und Reifegrad stimmen, haben wir alles richtig gemacht. Wir düngen mit organischen Düngern. Die handelsüblichen Düngergaben haben wir nach regelmäßigen Bodenuntersuchungen eingestellt.

Das Unkraut zwischen den Reben und Bäumen wird mit der Motorsense gemäht und der Grasmulch liefert wertvolle organische Substanzen. Im Jahresablauf fördern wir mit fachmännischem Schnitt, präzisem Ausdünnen und unermüdlicher Laubarbeit die Qualität der Früchte.

Den Schutz der Pflanzen vor Krankheiten und Schädlingen führen wir schonend für Nützlinge und Bienen ohne chemische Insektizide durch: Der „Integrierte Pflanzenschutz“ bedient sich arteigener Gegenspieler, wie den Raubmilben. Nützlinge und Schädlinge kommen so in ein natürliches Gleichgewicht. Wir greifen nur dann ein, wenn die wirtschaftliche Schadschwelle klar überschritten wird.

Letztlich ermöglicht es unsere lange Erfahrung, den richtigen Pflück- und Lesezeitpunkt zu kennen und unseren Kunden Produkte zu bieten, die im natürlichen Kreislauf produziert wurden und eine gesunde, ausgewogene Ernährung bereichern.

Menü